Archiv für April 2013

ICANN will anonyme Domainregistrierungen verbieten

Montag, 22. April 2013

Wer Domains anonym registrieren möchte, wird es bald deutlich schwerer haben. Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers oder kurz ICANN hat als maßgebliche “Verwalterin des Internets” angekündigt, dem Wunsch der internationalen Strafverfolgungsbehörden nachzukommen und die anonyme Registrierung unmöglich zu machen. Was auf den ersten Blick sicher einen gewissen Charme hat, bedeutet jedoch beim zweiten Ansehen erhebliche Probleme. (weiterlesen …)

Anonyme Domains: Eine Trennung der Aufgabengebiete ist unverzichtbar

Donnerstag, 18. April 2013

Wer im Internet anonym eine Webseite betreiben möchte, muss aus juristischen Gründen die Verwaltung der Domains und das Hosting in getrennte Hände legen. Ansonsten entsteht eine Auskunftspflicht gegenüber dem Staat. Dieses wurde nun noch einmal gerichtlich untermauert. Die deutsche Gesetzgebung ist diesbezüglich ohnehin bereits härter als die aus anderen Ländern. Für das anonyme Betrieben einer Webseite empfiehlt sich deshalb der digitale Umzug ins Ausland. (weiterlesen …)

Der anonyme Bitcoin boomt: Investoren werden aufmerksam

Dienstag, 2. April 2013

Der Bedarf an anonymen Bezahlmöglichkeiten im Internet wird immer größer, denn längst nicht jeder möchte seine Kreditkarten-Daten hinterlegen oder vertraut den Sofort-Überweisungsoptionen. Die Internetwährung Bitcoin, die nur virtuell existiert und eine absolute anonyme Bezahlung ermöglicht, boomt deshalb. Das Projekt, das einstmals von Hackern gestartet worden ist, macht aus diesem Grund mittlerweile sogar Profi-Investoren neugierig. (weiterlesen …)