Vor- und Nachteile von anonymen Domains

Verfasst am 9. August 2012 – 08:47 | von Frank |

Bei Internet-Domains gibt es viele Unsicherheiten, vor allem wenn der Eigentümer einer Domain seine Identität nicht preisgeben möchte. Gründe für ein solches Verhalten finden durch die unterschiedlichsten Umstände statt. Allerdings sollten Sie sich, bevor Sie sich eine anonyme Domain registrieren lassen, durch einen Fachanwalt der sich mit IT-Recht auskennt beraten lassen, um sich rechtlich abzusichern.

Anonyme Domains verstoßen häufig gegen geltendes IT-Recht

Die Vorteile einer anonymen Domain sind für viele Betreiber von Internetseiten, dass niemand die wahre Identität des Betreibers heraus bekommt und viele sich sehr sicher fühlen. Gerade im Umgang mit dem Inhalt der Internetseite oder dem Jugendschutz sind solche anonymen Domains zwar sehr beliebt, allerdings stößt eine Internetseite, die kein vollständiges Impressum vorweisen kann, bei fast allen Internetnutzer auf Unsicherheit. Immerhin weiß niemand, wer die Betreiber der Internetseite sind, sodass man auch niemals sicherstellen kann, das die Daten, die dort verlangt oder übermittelt werden, auch in die richtigen Hände fällt. Unter http://bbs-law.de/ können Sie sich beispielsweise in Bezug auf Rechte und Pflichten auf anonymen Domains beraten lassen.

Anonyme Domains schützen nicht vor Strafen

Wenn Sie sich für eine anonyme Domain entscheiden, sollten sie daran denken, dass Ihre Kunden es nicht gerne sehen, wenn Sie ein Versteckspiel mit diesen treiben. Immerhin wissen potenzielle Kunden nicht, was Sie von einer solchen Verschleierung der wahren Identität halten sollen. Auch denken manche Internetseitenbetreiber, dass eine anonyme Domain Straffreiheit gewährt. Dem ist aber nicht so, denn wenn der Betreiber in Deutschland sitzt, zählt für diesen auch das deutsche IT-Recht. Bei Straftaten über eine solche Domain arbeiten Behörden manchmal auch länderübergreifend. Wenn Sie als Verbraucher auf einer Internetseite gelandet sind, die Ihnen keine wirkliche Identität preisgibt und über keinen seriösen Inhalt verfügt, können Sie diese Domain dem Verbraucherschutz melden oder ebenfalls bei einem Anwalt Hilfe suchen.

Für private Internetseiten eher zu gebrauchen

Wenn Sie ein Unternehmen sind, welches sich auf einer eigenen Internetseite repräsentieren möchte, ist eine anonyme Domain dafür meistens ungeeignet. Für private Zwecke lohnen sich diese manchmal, obwohl das immer im Einzelfall entschieden werden sollte. Auf keinen Fall sollten Sie denken, dass man mit einer anonymen Domain Straftaten im Internet begehen kann, ohne dafür irgendwann zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Hinterlasse ein Kommentar