Nach der Domainregistrierung die Webseite erstellen

Verfasst am 25. August 2011 – 07:09 | von Frank |

Ist die erste eigene Internetadresse einmal ausgesucht und dementsprechend zusammen mit einem entsprechenden und passenden Webspace Tarif einmal bestellt, so gilt es natürlich die Website erstellen zu lassen oder aber dies selbst zu übernehmen. Neben den Programmierarbeiten gibt es jedoch oftmals noch weitere kleine Stolpersteine, die man jedoch sehr gut umgehen kann.

Mit Planung die Homepage vorantreiben

Beim Erstellen der eigenen Webseite ist es auf jeden Fall zwingend erforderlich vor dem eigentlichen Beginn der Arbeit sich Gedanken darüber zu machen, wie die Webseite aussehen soll oder welche Funktionalitäten für einen selbst und seine Besucher bereitgehalten werden sollen. Erst wenn all diese Fragen einmal beantwortet sind kann man sich darüber Gedanken machen, ob man denn in Richtung einer statischen, zumeist in HTML programmierten Webseite gehen möchte oder ob nicht auch dynamische Inhalte und Informationen enthalten sein sollen. So kompliziert dies auch klingen mag, so einfach sind diese Frage beim Website erstellen auch für den Laien zu beantworten.

Eigene Programmierung oder Einsatz vorhandener Systeme

Gerade im privaten Umfeld ist es dabei so, dass nur Programmierer zumeist eigene Webseiten erstellen möchten und hierbei eben selbst HTML programmieren. Man braucht nämlich als Anwender nach der Registrierung der Domain und dem Erstellen eines Plans nicht unbedingt alles von Neuem erschaffen, sondern man kann sehr wohl auf vorhandene und fehlerfrei arbeitende Systeme zurückgreifen. Derjenige der einen Blog beim Website erstellen erschaffen möchte kann dies beispielsweise mit der kostenlosen und überaus beliebten WordPress Software jederzeit in wenigen, sehr verständlichen Schritten unternehmen. Hinsichtlich einer normalen Webseite gibt es diese Möglichkeit auch, denn Content Management Systeme wie Joomla bieten nach deren kostenloser Installation die Möglichkeit an Webseiten samt Unterseiten und Inhalten zu erstellen. Der große Vorteil an dieser Methode ist dabei, dass das entsprechende Anfertigen der Inhalte mit dem Schreiben eines Briefes in Word vergleichbar ist und somit wirklich auch für den Einsteiger überaus verständlich und nachvollziehbar wirkt.

Die Optik machts

Das Erstellen der eigenen Webseite ist heutzutage zudem kostengünstig. Der Einsatz von WordPress, Joomla und Co ist auch deshalb so praktikabel weil zig tausende kostenloser Designvorlagen im Netz gefunden werden können, welche sich für das eigene Umfeld eignen.

Hinterlasse ein Kommentar